Die Beitragsfreiheit gibt es nur mit der SPD

 

Positive Freiheit als Leitbegriff

Ich orientiere mich an einem positiven Freiheitsbegriff. Hinter positiver Freiheit verbirgt sich die Frage, welche gesellschaftlichen Anstrengungen wir unternehmen müssen, damit alle selbstbestimmt leben können.

Bildung ist eine wesentliche Voraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben. Sie gibt den Menschen Möglichkeiten, ihr Leben nach den eigenen Wünschen zu gestalten. Wir müssen als Gesellschaft dafür sorgen, dass Bildung für alle gleichermaßen und frei zugänglich ist.

Deshalb setze ich mich vehement für die beitragsfreie Kita ein.  Wir benötigen die Bereitschaft, die notwendigen Mittel dafür bereitzustellen und die Eltern zu entlasten.

 

Beitragsfreiheit: Nur mit der SPD!

Das Jamaika-Bündnis in Schleswig-Holstein gibt das Ziel einer beitragsfreien Kita auf. Das halte ich für grundlegend falsch. Wir als SPD haben den Weg zur Beitragsfreiheit beschritten und wollten die Elternbeiträge mit dem Kitageld Schritt-für-Schritt abbauen.

CDU, FDP und Grüne zerstören dieses Werk und werden das Kitageld abschaffen. Die geplante jährliche Entlastung von 60 Mio. € ab 2022 ist nicht ausreichend und ein Tropfen auf den heißen Stein.

Wir teilen die Kritik der Kita-Landeselternvertretung in Schleswig-Holstein an der Abkehr vom Ziel der beitragsfreien Kita. Gerne schließen wir uns ihren Forderungen nach Qualitätsverbesserungen und nach einer hauptamtlichen Unterstützung an. Den Interessen der Eltern muss unsere Aufmerksamkeit gelten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.